Windows 10 Insider Preview: Build 14361

Wenige Wochen vor dem angepeilten Termin für das “Anniversary Update” verteilt Microsoft an Betatester eine Vorabversion von Windows 10, die vor allem Feinschliff mitbringt – und Docker-Unterstützung.

Für Teinehmer des Betatestprogramms “Windows Insider” steht im Fast Ring eine neue Vorabversion von Windows 10 bereit. Dona Sarkar, neue Chefin des Insider-Programms, beschreibt die Version mit der Build-Nummer 14361 in einem Blogbeitrag.

Rund sieben Wochen vor dem geplanten Veröffentlichungstermin für das Windows 10 Anniversary Update (auch Version 1607 oder Redstone genannt) wären all zu große Neuerungen waghalsig, doch ein paar kleinere stecken drin. So lernt Windows 10 nun auch Container kennen: In einem Hyper-V-Container lassen sich jetzt Images mit Nano Server betreiben und mit Docker verwalten; Nano Server entspricht dabei dem Stand der Technical Preview von Windows Server 2016. Die Funktion steht unter “Windows-Features aktivieren oder deaktivieren” zum Hinzufügen bereit.

Der Passwortmanager LastPass ist nun als Add-On für Edge zu haben; zudem hat Microsoft weiter an der Zeichenblockfunktion Windows Ink gearbeitet. Optische Änderungen sind in Build 14361 minimal und betreffen vor allem ein schlichteres Farbschema der “Einstellungen”, ein neues Explorer-Icon für Blu-Ray-Laufwerke sowie ein neues Icon für die Netzwerk-Schaltfläche im Info-Center. Davon abgesehen stecken reichlich Fehlerkorrekturen drin, wie die lange Liste der “other improvements and fixes” im Blogbeitrag zeigt.

Quelle: heise.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.