OnePlus 3T offiziell vorgestellt

Das OnePlus 3T ist offiziell: Nach wochenlangen Gerüchten hat OnePlus die technisch überarbeitete Version seines dritten Flaggschiff-Killers heute endlich vorgestellt. Trotz verbesserter Hardware ist der Preisanstieg moderat ausgefallen.

Zur Erinnerung: Das OnePlus 3 wurde am 14. Juni 2016 enthüllt. Ob es nach nicht einmal einem halben Jahr wirklich notwendig war, eine Modellvariante mit leicht aufgebohrten Spezifikationen auf den Markt zu bringen, sei mal dahingestellt. Zumindest lässt sich der chinesische Hersteller seinen Drang nach einer besseren Ausstattung aber nicht allzu teuer bezahlen. Im Vergleich zum bisher erhältlichen OnePlus 3 muss der geneigte Käufer für das „T“-Modell einen Aufpreis von 40 Euro berappen, das OnePlus 3T schlägt also mit 439 Euro zu Buche.

Angesichts der gebotenen Verbesserungen halten wir den Preisanstieg für durchaus gerechtfertigt. So kommt im OnePlus 3T statt des Snapdragon 820 beispielsweise der leistungsstärkere Snapdragon 821 zum Einsatz, der eine Taktrate von 2,35 GHz mitbringt. Der Akku wurde um 13 Prozent vergrößert und umfasst nun 3.400 mAh, die Frontkamera macht einen Sprung von 8 MP auf 16 MP und soll außerdem mehr Licht einfangen, was laut OnePlus in besseren Selfies mündet.

OnePlus 3T: Verbesserungen an der Kamera

Die rückseitig angebrachte Kamera knipst weiterhin mit 16 MP, die Linse wird nun aber vom robusteren Saphirglas geschützt. Für schönere Fotos zeichnet sich eine verbesserte elektronische Bildstabilisierung (EIS) verantwortlich, darüber hinaus hat OnePlus auch an der Kamerasoftware Hand angelegt und diverse Einstellungen und Aufnahmemodi integriert. Für Käufer, die auch unterwegs ihre komplette Musiksammlung mitnehmen möchten, gibt es das OnePlus 3T zudem in einer Variante mit 128 GB Speicherplatz. Eine Erweiterungsmöglichkeit via microSD-Slot ist aber weiterhin nicht gegeben.

OnePlus 3T: Ab 28. November erhältlich

OxygenOS, das auf Android 6.0.1 Marshmallow basierenden Betriebssystem, hat OnePlus ebenso optimiert: Die Software soll nun zügiger arbeiten, die Oberfläche wurde verfeinert und Softwareupdates sollen in Zukunft schneller ausgerollt werden.

Ab 28. November wird das OnePlus 3T in Europa in den Farben Soft Gold und Gunmetal Grey erhältlich sein. Das Modell mit 64 GB Festspeicher kostet 439 Euro, die Variante mit 128 GB hingegen 479 Euro. Bis auf weiteres ist letztgenannte zudem nur in Grau erhältlich.

OnePlus 3T: Die technischen Daten im Überblick

Display 5,5 Zoll Optic AMOLED mit 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD, 401 ppi) und Gorilla Glass 4
Prozessor Qualcomm Snapdragon 821 Quad-Core mit 4x 2,35 GHz
Arbeitsspeicher 6 GB (LPDDR4)
Datenspeicher 64 GB (UFS 2.0) / 128 GB (Gunmetal Edition)
Kamera 16 MP Sony IMX 298 (1,12 Mikrometer) mit f/2.0-Blende und optischem Bildstabilisator
Frontkamera 16 MP
Akku 3.400 mAh mit Dash Charge
Konnektivität  WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2, NFC, LTE (Cat. 6), GPS (GLONASS)
Abmessung 152,7 x 74,7 x 7,35 Millimeter
Gewicht 158 Gramm
Betriebssystem Android 6.0 Marshmallow mit Oxygen OS
Besonderheiten Fingerabdrucksensor, Metallgehäuse, Benachrichtigungs-Button, USB Type C, Dual-Nano-SIM
Farben Soft Gold und Gunmetal

Quelle: giga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.