Microsoft Band 3

Microsoft Band 3 existiert – kommt aber nicht auf den Markt

Das Microsoft Band 2 gehört zu den besten Wearables auf dem Markt und war mit vielen technischen Raffinessen gespickt. So wurde nicht nur die eigene Windows-Plattform unterstützt, sondern auch Android und iOS. Das Band 2 hat leider nie den Durchbruch geschafft, was auch an der schlechten Verfügbarkeit gelegen haben könnte. Obwohl das Interesse an dem Produkt vorhanden war, wurde es nur in einigen wenigen Ländern verkauft – so auch nicht in Deutschland. Wer das Wearable haben wollte, musste es aus England zu höheren Kosten importieren. Die dritte Generation wird es wohl nicht auf den Markt schaffen, war aber definitiv in Entwicklung und hatte sogar noch einige neue Funktionen im Gepäck.

Optisch würde sich das Microsoft Band 3 nicht sehr von der zweiten Generation unterscheiden. Es bleibt bei dem länglichen Display und einer leichten Krümmung, damit sich das Wearable angenehm um das Handgelenk legt. Auch der Verschluss auf der Rückseite wäre sehr ähnlich zu der letzten Generation.

Neue Funktionen mit dem Microsoft Band 3

In der neusten Version sollte das Microsoft Band 3 aber auch neue Funktionen mitbringen. Dazu gehört ein RFID-Chip, ein EKG mit Blutdruckmessfunktion und es sollte vollständig wasserdicht sein. So hätte man auch das Schwimmtraining analysieren können. Entsprechende Anwendungen für das Band 3 waren in Entwicklung, damit die Ergebnisse ausgewertet werden können.

So interessant das Microsoft Band 3 nun auch sein mag, es wird wohl nie in den Handel kommen. Hätten die Verkaufszahlen der letzten Modelle gestimmt, würde das sicher anders aussehen. Wieso die Entwicklung dann trotzdem durchgezogen wurde, ist noch nicht bekannt. Die Entscheidung zur Einstellung könnte in der letzten Minute gefallen sein – wie schon öfter bei Microsoft.

Quelle: windowscentral.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.