LG UltraFine

Am heutigen Montag dürften erste Besteller ihr MacBook Pro mit Touch Bar erhalten. Damit das neue Profi-MacBook nicht so alleine sein muss, hat Apple auch mit der Auslieferung des neuen LG UltraFine 4K Display begonnen.

Apple scheint nicht mehr selbst als Display-Hersteller auftreten zu wollen und bietet als „Begleiter“ für die neuen Modelle des MacBook Pro zwei Displays von LG an, die das Unternehmen zusammen mit den Südkoreanern entwickelt hat. Die Thunderbolt-3-Displays füllen die Lücke, die das eingestellte Apple Thunderbolt Display hinterlassen hat.

Die neuen Displays sind in zwei Varianten erhältlich – ein 21,5-Zoll-Display mit 4K-Auflösung und eine 27-Zoll-Variante mit 5K-Auflösung. Die Displays enthalten in der 4K-Variante drei USB-C- und in der 5K-Variante drei Thunderbolt-Anschlüsse, das mitgelieferte USB-C- oder Thunderbolt-Kabel überträgt Bild und Daten vom MacBook und versorgt dieses im Gegenzug mit Strom. Das 5K-Display lässt sich aktuell noch nicht bestellen, die 4K-Variante hingegen schon – und zumindest einige glückliche Kunden haben von Apple schon eine Versandbestätigung erhalten.

Leser von Mac Rumors berichten, dass sie Versandbestätigungen erhalten haben und Apple eine Auslieferung am 15. November anvisiert – also fast zeitgleich mit den neuen MacBook Pros. Eine Bestellung des 5K-Display soll hingegen erst ab Dezember möglich sein. Die Preise liegen aktuell bei 561 und 1.049 Euro, nach einem Rabatt-Zeitraum zur Einführung sollen sie jedoch steigen.

Quelle: giga.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.