Apple bereitet angeblich neues MacBook Pro mit Touch-Leiste vor.

Das neue MacBook Pro steht vor der Tür: Apple bereitet die Vorstellung einer “signifikant überarbeiteten” Modellreihe vor, wie die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtet – die Einführung erfolge aber nicht gemeinsam mit dem “iPhone 7”, dessen Präsentation wohl auf den 7. September fällt. Eine umfassende Neugestaltung des MacBook Pro wird seit längerem erwartet, die letzte Aktualisierung liegt bereits über ein Jahr zurück. Im 15-Zoll-Modell stecken noch Prozessoren mit Intels älterer Mikroarchitektur Haswell.

Dünner, kompakter und mit Touch-Leiste

Das nächste MacBook-Pro-Generation wird dem Bericht zufolge etwas kompakter sowie dünner und erhält ein leicht größeres Trackpad. Im Unterschied zum 12″ MacBook und MacBook Air werde Apple aber nicht auf ein keilförmiges Gehäuse setzen, das nach vorne hin schlanker wird. In einer Ausführung komme AMDs Polaris-Grafikchip zum Einsatz.

Zu den auffälligsten Neuerungen dürfte eine OLED-Touch-Leiste gehören, die die Funktionstasten am oberen Ende des Keyboards ablöst. Diese ist angeblich in der Lage, je nach Programm unterschiedliche Funktionen bereitzustellen, ähnlich wie etwa die erweiterte Tastatur auf dem iPad – inwiefern Entwickler dies für ihre Apps anpassen können, ist noch unklar.

USB-C ersetzt bisherige Anschlüsse

Erstmals dürfte die Pro-Reihe außerdem bei den Anschlüssen auf USB-C setzen, zusätzliche Angaben macht die Finanznachrichtenagentur nicht. Auf Bildern, die angeblich das Gehäuse des neuen MacBook Pro zeigen, sind vier USB-C-Ports zu erkennen. Sie dürften auch die Rolle der bisherigen Thunderbolt-Anschlüsse übernehmen, Thunderbolt 3 nutzt den USB-Steckverbinder nach Typ C. Das Schicksal des SD-Kartensteckplatzes, des MagSafe-Stromanschlusses sowie des HDMI-Ports bleibt unklar.

Zu den weiteren erwarteten Neuerungen gehört die Integration des Fingerabdruckscanners “Touch ID”, der neben der Touch-Leiste beziehungsweise im Einschaltknopf stecken könnte und ein bequemeres Entsperren des Macs ermöglicht. Möglicherweise wird Apple die Pro-Reihe auch mit zusätzlichen Farboptionen anbieten wie das 12”-MacBook, etwa Gold und Grau.

Quelle: heise.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.